David besiegt "Goliath" ... klarer 24:14 Sieg der HCE Jungs gegen den SV Anzing

Jugend,mB,Bayernliga
Datum: 27.10.2015 - Von: MD

Am Samstag galt es zu zeigen, welche Entwicklung die MB1 des HC Erlangen im letzten halben Jahr genommen hat. Im April traf man im ersten Spiel der Bayernliga Quali?kation auf Anzing SV, damals agierte man auf Augenhöhe und verlor das Spiel ganz knapp.

Nun, halbes Jahr später trifft man sich auf dem Bayernliga Parkett in Erlangen wieder, der Anzing SV ist zu Gast. Das Publikum stellte sich also die Frage, was wird der HC Erlangen uns nun zeigen können?


Die Hausherren begannen furios und gingen schnell mit 3 Toren in Führung. Dem starken Anfang folgte jedoch eine mehrminutige Phase in der nichts gelingen wollte, Bälle ?ogen am Tor vorbei oder wurden gleich in die gegnerischen Hände gespielt.

Anzing jedoch, hätte man den Eindruck, wollte hierbei unbedingt mitmachen und produzierte ebenfalls eine Flut von technischen Fehler und Fehlpässen. Erst in der 9 Minute gelang der Anschlusstreffer zum 3:1. Dann ging es jedoch wieder schnell und beim Stand von 4:3 schien das Spiel ausgeglichen. Eine unglaublich starke Abwehrleistung des HCE die viele Bälle blocken konnte und ein überaus motivierte Julius sorgten dafür, dass der HCE über 6:4, dann 8:4 mit einem 10:5 Stand in die Pause gehen konnte.


Nach der Pause ging es zunächst genauso weiter, unsere sehr starken Linkshänder Jonas und Philipp, die insgesamt 14 Toren verbuchen konnten (genauso viele, wie die gesamte Anzinger Mannschaft) bauten zunächst die Führung aus.

Dann kam eine starke Phase der Gegner die ihrerseits auf 3 Tore verkürzen konnten. Gerade als schon die ersten Stimmen aus dem Gegnerischem Lager eine Wende im Spiel sahen, Hat sich der HCE sich jedoch wieder gefangen um nun noch druckvoller und effektiver zu agieren. Aus allen Positionen traf man nun sicher, Philipp unsere Mann auf allen Positionen schweisst das Ding 6 mal ein undunsere Kreisläufer Jacob und Tom übernahmen nun Verantwortung, so dass über ein 16:10 und 18:10 der Gegner auf Abstand gehalten werden konnte. Und beim Stand von 21:11 wurde zum ersten Mal in diesem Spiel ein 10 Tore Vorsprung herausgespielt.


Dem Publikum wurde bis zu letzten Sekunde ein tolles, schnelles und erfolgreiches Spiel geboten, und es blieb Colm vorbehalten, nach einem letzten schönem Spielzug, den 10 Tore Vorsprung zum Endstand von 24:14 wiederherzustellen.


Nach dem Spiel merkte man erst so recht, was für ein Druck sich die Jungs selbst aufgebaut hatten. Da wurde in der Kabine gesungen, gejohlt und der eine oder andere berichtete davon, wie schlecht er in der Nacht vor der Schlacht geschlafen hatte.



Aber wie ist es zu diesem Wunder gekommen?


Was im Spiel dann vielleicht wie ein schwarzer Tag von Anzing aussah, war aber die exakte Umsetzung des Plans den die Jungs mit einer Brise von Kreaktivität und Selbstvertrauen verzierten. Auf den Punkt waren alle Spieler präsent und überragend.


Und das muss man auch will man gegen eine Mannschaft, gespickt mit Auswahlspieler des Bayrischen und Deutschen Kaders gewinnen.

Aber vielleicht war das genau der Anreiz zu zeigen, wie weit jeder über sein Limit sich bewegen und verbessern kann und warum wir exzellente Entwicklungen aufzeigen können.


Nächste Woche geht es gegen Unterhaching. Eine Mannschaft die bisher ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz steht. Das sind die schwersten Gegner: auf der einen Seite weil sie alles in die Waagschale legen werden um "DAHOAM" in Unterhaching zu gewinnen und auf der anderen Seite, da man solche Gegner häufig zu leicht nimmt.


Aber das müssen wir professional anpacken und das kann man vom FC Bayern München auch lernen ... jedes Spiel zu gewinnen bedeutet sich optimal vorzubereiten und seine ganze Konzentration auf diese Spiel zu legen und im Training sich gemeinsam auf dieses Spiel einzustimmen.


Hoffen wir mal, dass die Jungs das beherzigen und zeigen, dass sie auf den richtigen Weg weiter bleiben.


Dieses Spiel war ein Meisterleistung von allen Spielern in seiner individuellen Spielweise aber auch als Mannschaft.


... und jeder weiß: "11 Freunde müsst ihr sein, um Sieg zu erringen..." ... hat damals gezählt und ist auch heute noch Gesetz jeder Mannschaft


In diesem Sinne ... stay tuned,


Thomas & Micha



Es spielten: Julius und Anton im Tor, Jonas (8), Philipp, Colm (2), Andreas(1), Jacob (2), Tom (4), Philipp (6), Steffen (1) und Lorenz.




+++ N Ä C H S T E S H E I M S P I E L +++ N Ä C H S T E S H E I M S P I E L +++ N Ä C H S T E S H E I M S P I E L +++

Am 7 November um 15:45 ist das Erlanger Publikum herzlich eingeladen uns wieder zu Hause gegen den ESV 27 Regensburg, dem letztjährigen Bayrischen C-Jugendmeister, zu unterstützen. Die Spieler werden sich dann sicher wieder mit einem schönem Spiel bedanken.


Newsletter

Veranstaltungen, Ankündi-gungen und vieles mehr!
Immer gut informiert.

Hauptsponsor:
KDE
HC-Börse
Praktikumsstellen bei KDE Transport GmbH, Frauenaurach

KDE bietet Schülern gerne die Möglichkeit, ihr Schulpraktikum zu absolvieren. Bei Interesse senden Sie bitte eine Mail an info@kde-kurier.de.

weiterlesen